A Travellerspoint blog

Entries about isla incahuasi

Salzseespass mit Requisiten

El Salar de Uyuni - Erste Station in Bolivien

sunny 23 °C

Unser Fahrer brachte uns sicher in die Ciudad de Uyuni, dem Basecamp zur Besichtigung des grössten Salzsees der Erde (10582 km2). Da wir die Gegend südlich des Salzsees bereits auf der Hinfahrt abgedeckt hatten, entschieden wir uns für eine Tagestour. Diese führte uns während sieben Stunden zum, auf und über den Salzsee.

Wie im vorherigen Blogeintrag erwähnt, war ich noch im Bann des Vulkans, den ich bestiegen hatte, und deshalb nur halb bei der Sache. Der Salzsee vermochte mich schon zu faszinieren, aber irgendwie war ich weniger beeindruckt, als ich dachte, dass ich wäre.

Im Folgenden ein paar Eindrücke mit zwei Kommentaren:
Das Highlight war für mich die Isla Incahuasi (Quechua für "Haus des Inka") mit den jahrhundertealten Kakteen. Die Insel wuchtet sich aus der weissen Salzfläche empor und erinnert an Dantes infernalisches Szenario.
Die spassigen Fotos (siehe unten) mit diversen Statisten gehören zu jeder Uyuni-Tour dazu (auch wenn uns zu Ohren gekommen ist, dass sich gewisse Travellers diesen Eskapaden verweigerten ... ;-) Die Guides sind unglaublich versiert, was das Bedienen der Smartpones angeht, und so gaben wir unseres gerne in fremde Hände ...

E639EBB9F0568603460EA372F1E5E14B.jpgE640AAED9A6E30E29A5D0BBE4F695C02.jpg
Laut Wikipedia und den wohl meisten Tour-Agenturen in Uyuni zählt der - wie wir fanden - langweilige Zugfriedhof zu den Hauptattraktionen eines jeden Uyuni-Besuchs. Ursprünglich wurden die Mineralien, die in dieser Gegend abgebaut wurden, per Zug zur Pazifikküste verfrachtet; in den 1940er-Jahren kam jedoch der ganze Handel zum Erliegen.

E63AEFDC0CF5B47951CAAE9945C03942.jpgE63E96D4DEAE2ED9FF173EF3864F4459.jpg
Die erste Tuchfühlung mit dem Salzsee.

E55695B7EB36F047586E2264D0AF253E.jpgE63BF650B4D1AE52E62ABFDD1DFC9682.jpgE63D85B7D1839BF766D478E4B14B20FE.jpgE6436F4C0E5708E5F30C6DF85C5CA84F.jpgE644DCA2D22DC1D6E0CB1C03EF9CD1C1.jpgE645E40BE8E63E478DEB0749605163FE.jpgE6483F47F94E26906A4EA0229E5436D2.jpgE649520E92FE09D90485166CF9874459.jpg
Mein Highlight der Tour: Die Isla Incahuasi.

E64C8F880EC7C00566F637017235F0F8.jpg

E6419BBAB858DDE6D6DF7BF130BB0DB6.jpg
Zmittag mit unseren korenanischen Reisegefährten, inkl. Karate-Übung.

E6A76277F54469C5E3DD5816B6DFC53F.jpgE6A8A68FAA4C988DC3B6D82416381376.jpgE6A9D7B8D638404018E04E761C9E8341.jpg
Der Godzilla, unschuldig auf dem Markt in Uyuni erworben, war sehr furchteinflössend und unterhielt unsere ganze Truppe ...

E6AAF9D7AA8D3CF941D59872A43F1D16.jpg
Unser liebes Reisemaskottchen - Kängi -, das mir meine beste Freundin mit auf die Reise gegeben hat, kommt hier dank verzerrter Perspektive einmal ganz gross raus.

E6AC12F30D28314BF8217CC05CD2A986.jpgE6AD828CEB5EB3B2FF55747982C76BC0.jpgE6AF3558E3CA35B585B74F1D9BB54055.jpgE6B04072BAC24B9AAC66F52C4150BCC8.jpg

9147A548E4A91AB677572EF55FCDF298.jpg914840B5CE39D7748C14D2B72DFCEEBE.jpg9148DF14B79BC8219F95F87C5612D213.jpg
Sonnenuntergang auf dem See an einem Ort, wo noch ein bisschen Wasser liegt. Im Januar/Februar liegt verhältnismässig viel Wasser auf dem See; etwas, was anscheinend vor allem Japaner dazu verlockt, den See zu besuchen.

9140ECF7AD3D14F5009EB3DC505F6FDE.jpg91421BDBC6BAB00FBC962EC6616D1616.jpg9143454DD060A0432B7574B3E4F7EC33.jpg9144702D96657059DD6195052B1ADFF4.jpg9146A353B5CED39C4B80045512A76B8D.jpg
Die Ciudad de Uyuni lockt nicht gerade mit vielen Sehenswürdigkeiten, aber wir fanden den Ort - im Gegensatz zu vielen anderen Touristen - ganz entspannend, um ein paar Tage auszuruhen. Die Temperaturen sinken zwar nachts rasch gegen oder unter Null, aber tagsüber ist das Wild-West-Town doch ganz angenehm, um sich da zu vertun.

Posted by birdfish 08:35 Archived in Bolivia Tagged uyuni salar isla_incahuasi Comments (1)

(Entries 1 - 1 of 1) Page [1]