A Travellerspoint blog

Dreiländereck mit Knuffelbär

Die Iguazu-Wasserfälle

sunny 33 °C

Von Buenos Aires stiegen wir bequem in den Flieger, denn der Flug nach Puerto Iguazú im Norden Argentiniens war in unserem LAN-Pass enthalten. Der Anflug war sehr speziell: Man sah nur Regenwald und noch mehr Regenwald und irgendwann, ganz kurz bevor der Flieger aufsetzte, sah man dann doch noch etwas Zivilisation. Die Wasserfälle der Iguazú-Flusses befinden sich im Dreiländereck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay, wobei sich die beiden Erstgenannten die eigentliche Attraktion teilen.

Unsere Basis war in Argentinien, wir besuchten aber die Fälle am ersten Tag (bei Sonnenschein) auf der argentinischen Seite und am zweiten Tag (bei Regen) von der brasilianischen. Unter Travellern herrscht die grosse Frage, welche Seite denn schöner sei. Die brasilianische bietet einen besseren Überblick über das ganze Geschehen, aber die argentinische fanden wir abwechslungsreicher. Im Folgenden ein paar Impressionen dieser eindrücklichen Landschaft, die aus 20 grösseren und 255 kleineren Wasserfällen besteht, die sich auf einer Länge von 2.7 Kilometern erstrecken.

75230A6707872D555AAB7946FE7782E1.jpg
Die Wasserfälle lassen sich auf Stegen mühelos erkunden.

75245E389A965B17E8D58CB435B1AE5D.jpg
Bei der Garganta del Diablo (dem Teufelsschlund) fällt der Río Iguazú 80 m in die Tiefe. Dieser Wasserfall ist der imposanteste des ganzen Gebiets.

7525F287C8E3CD9A42C7E74F54DA858A.jpg7527353A040EE4B239C9A288A4F77434.jpg752B572D0A46D02D71E712D26C6CE992.jpg7545329DA03C3A2CF0CEBC425CEBAA63.jpg7556F649A1886615AA94A28CFC5F52FB.jpg75488C14BD71ABB674352937AF150987.jpg75590759950EE5C4678D59B61998B014.jpg755FCD4D023091D2785BF56E44881A5A.jpg

7546A3ACC0F6659F974CAA859214910A.jpg

74BF1C24DE155C5BE9805077F8FE812F.jpg
Diese Knuffelbären, gennant Coatí, formieren sich zu Gangs und machen das Verweilen im Park unsicher.

74BCDADECF8A2C46BB48CE4D9E8AD48A.jpg
Ich war beeindruckt von den vielen Schmetterlingen, die sich in diesem Gebiet tummeln. Vom Bus aus konnten wir Scharen von tausenden Schmetterlingen auf einem Fleck beobachten.

Die folgenden drei Bilder wurden auf der brasilianischen Seite aufgenommen:

752E2A90099CEEA703049926EAA2528F.jpg

752F1EDF9EBCD236447565246FF69DEA.jpg
Dies ist wiederum die Garganta del Diablo.

large_74D9010C0A5AF76489828567CF817D48.jpg

Nach zwei Tagen Wasserfall von oben, unten, vorne und hinten nahmen wir es noch einen Tag gemütlich und besuchten den Parque Güirá Oga, der sich in der Nähe von Puerto Iguazú befindet. Diese gemeinnützige Organisation widmet sich der Pflege von verunfallten, ausgesetzten oder sonstwie bedürftigen Urwaldtieren. Sie werden in dieser Station aufgepäppelt und dann in einem Naturreservat wieder ausgesetzt.

753C9E8AFD9E6AEDC559F9FAF13E46B6.jpg753E1D82CCFC50FEF768A8C2881308E7.jpg753FE9E4BDB0B4F2FB4191C78F21E6EF.jpg75412E96CDF571331E8AFA9F084C7554.jpg7542E55F05B35A75F642DEA61B899358.jpg
74BBBDCCEAF3AF9A1AB4073C1540B8BA.jpg
Das Gürteltier war schrecklich geschäftig und wollte partout nicht für ein Portrait stillhalten.

Drei Tage verweilten wir in diesem wunderschönen Flecken Erde, der tropisch und so gar nicht mehr argentinisch wirkt. Dann brachte uns ein Weiterflug zurück in wirklich argentinisches Land: nach Córdoba, der zweitgrössten Stadt des Landes.

Posted by birdfish 20:21 Archived in Argentina Tagged iguazu coati bird_park guira_oga

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Danke für den tollen Bericht und die wirklich imposanten Bilder.
Liebs Grüessli
Mami

by Margrit Vögele

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint