A Travellerspoint blog

Neuseeland - Teil 4

Wanaka - Dunedin - Otago Peninsula - Akaroa - Christchurch

sunny 20 °C

Von der Westküste der Südinsel und dem regnerischen Franz Josef Town nahmen wir Abschied und fuhren über Passstrassen hoch ins Innere der Southern Alps durch diese schöne Landschaft.

99CD96B4D6A710FF2ADE8B1BF4FB1618.jpg
99CB053795B0DE1112C2620F0894F2B7.jpg90_99BA93D4D04583F15F2B89A645E4C72E.jpg

In Wanaka, einem Bergstädtchen, das aus mehr Resorts als Wohnhäusern besteht, mieteten wir uns in einem der Campings ein. Die Neuseeländer haben das Campieren übrigens perfektioniert. Nicht nur, dass es an jedem erdenklichen Ort meist mehrere Campings gibt, sie sind meistens auch sehr auf die Bedürfnisse der Besucher ausgerichtet. Es gibt zum Beispiel praktisch immer eine Barbeque-Area und Innen- sowie Aussenbereiche, in denen man sitzen kann. Anstehen beim Kochen mussten wir eigentlich nie, beim Abwaschen schon eher. Und des Öfteren waren die Kühlschränke zum Bersten voll. Abhilfe kann man auf den grossen Campings schaffen, indem man den Kühlschrank selber mitbringt oder vor Ort mietet. Viele Neuseeländer verbringen ihre Sommerferien mit Kind und Kegel auf dem Camping; wenn man sich zwei oder mehr Wochen am gleichen Ort einnistet, ist es durchaus sinnvoll, sich so gut auszurüsten. Wir beschränkten uns aber auf die Kühlbox, deren Inhalt wir jeweils auf einen, zwei oder manchmal auch mehrere Kühlschränke in verschiedenen Küchen verteilten. Im Folgenden ein paar Fotos, wie es da so zu und her ging:

180_B42B8386CEABF004D727AC55B2DCC54F.jpg

Frühstück mit Spiegelei (Kochfeld im Bus) ist schon fast ready.

90_B42B267FB940835C92C1E259A8624F6C.jpg90_B42BF224CBD971217A6B6C1054AAA09F.jpg

Vorher und nachher.

Wanaka ist zwar ein Skigebiet, aber wir sahen keinen einzigen Skilift. Die Berge rundum laden aber zum Wandern ein und ich bereute es ein bisschen, dass wir nur einen ganzen Tag zur Verfügung hatten. Diesen verbrachten wir wandernd auf dem Minaret Burn Track, wobei wir nur einen kleinen Teil des 14-stündigen Rundgangs absolvierten. Wer jetzt an brennende Moscheen denkt, liegt leicht daneben: Minaret heisst ein Berg mit Doppelgipfel, den man vom Treck aus sehen würde, wenn er sich nicht gerade mit Wolken umhüllt, und ein Burn ist ein Bach oder Strom.

99B48844AFF531768B4F955DB09DCD4C.jpg99BD2131A7C7FECB28ACEA057EAED908.jpg

99BE5479E615D36F52BC5330D780838F.jpg
7AE4D7D70A7A3BCE089E0BD3B16BEEC2.jpg
Kalt war es am Lake Wanaka, wo wir unsere Mittagspause einlegten.

Weiter gings es mit dem Bus quer über die Alpen an die Ostküste und in die Stadt Dunedin, nach Christchurch die grösste Stadt der Südinsel und Zentrum der Otago-Region. Wir erfreuten uns an der Street Art, der Architektur, der entspannten Atmosphäre, den vielen Pubs und genossen die Vorzüge, so nahe an der Otago-Halbinsel zu sein, wo man Seelöwen, Albatrosse und andere Meeresbewohner beobachten kann.

90_7ACC9D5FAE79772731987B23E43AEDB6.jpg180_7ACF9D6C96963BAF0FD762233C180D01.jpg180_7AD19F1DA80A5BB57E17F590BF4E6350.jpg
Dunedin schien uns das Street Art Capital Neuseelands zu sein. Auf dem ersten Bild wurde Queen Victoria verewigt.

99F482E806724E748A4953776A6951B6.jpg90_99E1F07DF419555B5331539E64EA3F45.jpg90_99E0C1FCB3E282A5972A581C4FB182DE.jpg

99DF2B84AB653EDFC579C2E8D62E8A9C.jpg99DE0F76D11E954B80DB9DB15F35762B.jpg
Das schmucke Bahnhofsgebäude.

90_99DC92DFB7427D2A2749FA292B2C5673.jpg

Auf der Otago-Halbinsel besuchten wir zuerst das Larnach Castle, das einem schottischen Bankier, Geschäftsmann und Politiker gehörte und liessen uns über die Familiengeschichte aufklären, die von Intrigen, Selbstmorden und anderen Schicksalsschlägen geprägt war.

99DB8643D653BF6F0F67D2015D81D70B.jpg

Dann ging es auf Wildlife-Tour!

9A12E895BBAE4001113A13C306D590B1.jpg

In einer langen Fahrt fuhren wir der Ostküste entlang zurück gen Norden und parkierten das Büsli unterwegs an ein paar interessanten Orten.

9A119E8B03D916E11A8E337A81B1DC48.jpg
Die Moeraki Boulders (Bild oben) liegen etwa 50 km nördlich von Dunedin. Am besten wäre wohl ein Besuch frühmorgens, denn es schien uns, dass sich sämtliche Touristen der Südinsel an diesem Tag hier versammelt hatten.

Oamaru nennt sich selbst Neuseelands "steampunk capital". Lonely Planet beschreibt es als coolstes Town des Landes. Wir hatten nicht viel Zeit, uns in die Steampunk-Kultur einzuleben, aber für das folgende Foto der Mole reichte es.

99F676FAC093296A244DDE2761344DB0.jpg

In Akaroa, einem kleinen Ort an der Banks Peninsula, war unser letzter Halt, bevor wir nach Christchurch weiterzogen. Die Franzosen erwarben 1838 von einem Maori-Häuptling das Recht, sich da niederzulassen und hatten vor, diesen Ort in grossem Stil zu besiedeln und eine Walfangstation zu errichten. Als die Engländer von diesem Plan Wind bekamen, stellten sie schnell sicher, dass fortan die britische Flagge über dem Ort wehte. Als die Franzosen zwei Jahre später mit 63 Emigranten aus der Heimat die Halbinsel erreichten, konnten sie sich zwar niederlassen, aber das Gebiet war im Treaty of Waitangi, dem Vertrag, der Anfang 1840 zwischen den Maori und den Briten ausgehandelt worden war, bereits unter die Kontrolle der britischen Krone gefallen. Ausser Spesen nix gewesen für die Franzosen, die dem Ort aber dennoch einen "French touch" verleihen konnten.

90_99F7CCA7A814C61D9326581CC47EC2BD.jpg
99F97CEAF27C6271E6A86167A6DB12C7.jpg

99FA94619A7045EB5CA49DA59774BE93.jpg99FBC132BD6182F76A3D59CCA97C57D5.jpg
Wir konnten leider die schöne Vulkanlandschaft wegen des Regenwetters nicht richtig geniessen.

E0FD3DD4C4CBD497F12F2FA7B90BF681.jpg
Letzter Selfie mit unserem Büsli, bevor wir es zurückbringen mussten.

90_7AD39DEA03B7339819D319711CDA790D.jpg
Good Bye "Vanli", von jetzt an hiess es wieder auf den Bus umsteigen oder ... auf das Flugzeug!

Christchurch war unsere letzte Station in Neuseeland. Die Sonne brannte nieder und wir verbrachten die ganze Zeit im Freien. Seit dem schweren Erdbeben von 2011 ist vieles in der Innenstadt zerstört; von der Kathedrale ist nur noch eine baufällige Ruine übrig. Die Christchurcher beweisen viel Galgenhumor: Die Kathedrale sei zwar nicht mehr betretbar, dafür gebe es neuerdings so viele Parkplätze wie noch nie in einer Grossstadt. Und es ist wahr: Die ganze Innenstadt ist ein einziger grosser Parkplatz.

99FE2464BBA2D1CEDC55DB14B6ED37AC.jpg
Die zerstörte Kathedrale. 185 Menschen verloren im Februar von vier Jahren beim Beben der Stärke 6,3 ihr Leben.

90_E12794D70A78AF37BAD3AC2900B40012.jpg
90_E128CF4AF9F4738E583E6F7B5865F82D.jpg
Architekt dieser Kartonkathedrale ist Shigeru Ban. Der Japaner baut mit Billigmaterial aus Altpapier Konzerthallen und Museen, aber auch Häuser und Brücken in Katastrophengebieten. Die neue Kirche für 700 Gläubige wurde überwiegend aus Kartonröhren gebaut und hat eine Lebensdauer von rund 50 Jahren.

180_7AD7DFE0AD2C773AB0F525A990F3342E.jpg180_7ADA37A1061528944CAF5D85E1F078AF.jpg
Weniger Häuser bedeutet, dass man die Kunstwerke nun besser sieht. ;-)

270_E0FEFCADEA1788C19236F166797FB3EF.jpg
Der Rosengarten im botanischen Garten hatte es mir besonders angetan.

An unserem letzten Abend war die Eröffnungszeremonie des Cricket World Cup, der in Neuseeland ausgetragen wurde. Das ganze Spektakel spielte sich im Park gleich neben unserem Hostel ab. So kamen wir zum Abschied noch gratis zu einer Maori-Show, Song-Einlagen und einem spektakulären Feuerwerk.

E12655ACBC9150845C8E9601CAF39AB2.jpg
7ADBE0E3E6A59987D8EAF8A8BE4C912E.jpg

Und dann hiess es Abschied nehmen von Neuseeland. Wir würden der polynesischen Kultur, die wir ja bei den Maori schon kennen gelernt hatten, aber vorerst noch ein paar Wochen treu bleiben.

9A15CAA59714177A86E36D4F289F58FC.jpg

Posted by birdfish 19:33 Archived in New Zealand Tagged dunedin christchurch wanaka otago

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Be the first to comment on this entry.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint